Naherholungsraum in Gefahr

Buchholzer Stadtsee

Stadtsee

BAM die BürgerAktion Mühlenwege

Buchholz in der Nordheide


Keine Alternative zum Ostring

Wir sagen JA zum Ostringbau

Mühlentunnel


Das    „mach-mit-Netzwerk“      -  Warum und wie funktioniert das?

Home

 

● Aktion „Rechtsanwalts-Fonds" für juristische Unterstützung

Die Ratsmehrheit aus SPD/Grüne/Buchholzer Liste treiben die Planungen zum Neubau des Mühlentunnels mit Hochdruck voran. Ein vorrangiger Bau des Ostrings wird abgelehnt, ebenso bleibt es bei der von uns kritisierten isolierten Tunnelplanung. Im Ergebnis führt es das dazu, dass die Mühlenwege und ihre zuführenden Straßen erheblichen Mehrverkehr aufnehmen müssen, weil sie als Westumfahrung für die Innenstadt genutzt werden sollen. Damit die Rechtsansprüche der Anwohner und die Belange von Natur und Umwelt nachdrücklich durchgesetzt werden können, benötigen wir kompetente anwaltliche Unterstützung. Um diese Unterstützung finanzieren zu können, möchten wir Spenden für einen dafür einzurichtenden Rechtsanwalts-Fonds einwerben.

Mit der erneuten Auslegung des veränderten Bebauungsplans (vom 29.3.16 - 20.4.16) stellt sich die Frage, ob ein erneuter Prüfauftrag an unseren Rechtsanwalt zu erteilen ist. Nach Rücksprache mit dem Anwalt, empfiehlt dieser die Planänderungen und Ergänzungen rechtlich zu überprüfen. Auch weil die Stadt damit auf einige der bereits eingereichten Einwendungen (aus der 1. Auslegungsphase) eingegangen ist. Bei diesen Punkten ist es ratsam darauf zu reagieren, will man nicht spätere Klagerechte zu diesen Punkten verwirken.

Unsere aktuellen Rücklagen reichen für eine Auftragserteilung nicht aus. Deshalb unsere dringende Bitte: Unterstützen Sie die BürgerAktion, damit die rechtliche Position der Bürger in diesem Verfahren abgesichert werden kann.


Wenn Sie bei dieser Aktion mitmachen wollen, schreiben Sie uns eine Mail, rufen Sie an (04181-37555/Bredehöft oder 04181-294533/Kuhlmann) oder überweisen Sie Ihre Spende mit dem Vermerk „Rechtsanwalts-Fonds“ auf unser Konto bei der Hamburger Sparkasse:

Konto

● Aktion „Bürgerbeteiligung von Anfang an“

Dieses Projekt wird die Verkehrs- und Wohnsituation im Westen von Buchholz deutlich beeinflussen, insbesondere dann, wenn der Ostring nicht kommt und die Mühlenwege die Funktion von Durchgangsstraßen übernehmen müssen. Wenn der Tunnelneubau zum Ventil für die überlastete Innenstadt wird und gleichzeitig ein komfortabler und fließender Verkehr das Ziel ist, werden Anwohner- und Umweltschutz auf der Strecke bleiben. In dieser Situation geht es darum, Transparenz schaffen und Misstrauen abzubauen, indem man den Betroffenen Mitwirkungsmöglichkeiten anbietet. Es geht darum, Konfliktpotenzial frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu verringern.

Die übliche Bürgerbeteiligung erst in der letzten Phase des Planfeststellungsverfahren ist zu spät. Die wichtigen Entscheidungen sind dann getroffen und die Erfahrung lehrt, dass für die Bürger im Anhörungsverfahren nicht mehr viel zu machen ist. Wir plädieren deshalb für eine „Bürgerbeteiligung von Anfang an“, d.h. Mitwirkung der Bürger schon mit dem Beginn des technischen Planungsprojektes.

Informieren Sie sich

  • über den geplanten Mega-Tunnel PDF.

  • über unseren Vorschlag zur Bürgerbeteiligung PDF.

  • über die mit den Planern zu erörternden Fragen PDF.

Unterstützen Sie unsere Aktion „Bürgerbeteiligung von Anfang an“! Was können Sie tun?

  • Engagieren Sie sich, machen Sie mit bei der Organisation von Aktionen oder bringen Sie Ihr Wissen, Ihre Kompetenz ein in die Gespräche mit den Planern, mit der Stadt und bei der Bewertung der Planungsvorschläge.
  • Werden Sie zum Unterstützer und Multiplikator für die BürgerAktion in dem Sie Teil unseres „mach-mit-Netzwerkes“ werden (siehe unten).
  • Schicken Sie uns Ideen und Anregungen für die Gespräche mit der Stadt und den Planern sowie für Aktionen, mit denen die Sorgen der Bürger öffentlich gemacht werden können.
  • Unterstützen Sie unsere Aktionen (u.a. großflächige Verteilung von Info-Flyer im Wohngebiet) mit einer Spende.

    Unser Konto:

    Konto

Machen Sie mit. Schicken Sie uns eine Mail oder rufen Sie an hier

Für jede helfende Hand und für jeden denkenden Kopf sind wir dankbar.

● Die Netzwerk-Idee

Transparenz für die Bürger durch Information und die Möglichkeiten der Einflussnahme bekannt zu machen sind die Ziele des
„mach-mit-Netzwerkes“.

Wie geht das?

Wir möchten dazu den Netzwerk-Gedanken und das „netzwerken“ für unseren Zweck nutzen und als Mittel die E-Mail einsetzen. Werden Sie, wie bereits viele andere Mitbürger, Teilnehmer unseres „mach-mit-Netzwerkes“, indem Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen (die wir selbstverständlich nur für die Kommunikation mit Ihnen nutzen). Wir nehmen Sie in unsere Netzwerk-Datei auf und versorgen sie per E-Mail-Brief jeweils über den aktuellen Stand der Planungen und der politischen Diskussion und über aktuelle Aktionen, wie zum Beispiel „Bürgerbeteiligung von Anfang an“ (siehe oben) oder das im letzten Jahr erfolgreich abgeschlossene Bürgerbegehren zum Ostring.

Sie werden als aktiver „Netzwerker“ zum Multiplikator, indem Sie die Informationen, die Sie von uns erhalten, im Rahmen Ihres privaten Netzwerkes an Freunde, Nachbarn, Bekannte, Kollegen usw. weiterleiten. So wird das Netzwerk immer größer. Zusätzlich zum Multiplikator möchten wir Sie aber auch als „Mitmacher“ gewinnen für die BürgerAktion, indem Sie für die Gespräche mit den Planern und der Stadt Kompetenzen einbringen, die wir nicht haben, oder Engagement und Zeit einbringen für die Organisation von Aktionen.

Kontaktieren Sie uns. Wir warten auf Sie!

● Interessante Info-Quellen/Links zur Information und zur Weiterleitung

Home Nach oben